Bild

Pressemitteilung

09. Februar 2021

Die Stuttgarter zeigt weiterhin Stärke: Wachstum auch im Geschäftsjahr 2020

  • Gesamte Beitragseinnahmen steigen gegen den Markttrend um 1,5 %
  • Eigenkapital erreicht Höchststand von 175 Mio. Euro
  • Wachstumstreiber 2020: nachhaltige Altersvorsorge und Biometrie

Stuttgart, 9. Februar 2021 – Der Stuttgarter Lebensversicherung a.G. ist es im von der Corona-Pandemie gekennzeichneten Geschäftsjahr 2020 und unter herausfordernden politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gelungen, weiter erfolgreich zu wachsen. Die Stuttgarter steigerte ihre gebuchten Brutto-Beitragseinnahmen nach laufendem Beitrag 2020 um 0,6 % auf 541,9 Mio. Euro. Der Markt entwickelte sich dagegen mit ca. -1 % rückläufig. Die gesamten Beitragseinnahmen im Leben-Bereich sind auf 615,1 Mio. Euro gestiegen (2019: 605,9 Mio. Euro), das heißt um 1,5 % im Vorjahresvergleich (Markt: ca. -0,4 %). Auch im Schaden- und Unfallbereich gelang es der Stuttgarter, weiter zu wachsen. Die für die Schaden- und Unfallsparte verantwortliche Stuttgarter Versicherung AG weist für 2020 gesamte Beitragseinnahmen von 125,3 Mio. Euro aus. Das entspricht einem Plus von 2,5 %.

Eigenkapital erreicht Höchststand
Die Stuttgarter Leben konnte die Unternehmenssubstanz weiter stärken. Ihr Eigenkapital beträgt nun 175 Mio. Euro (2019: 166 Mio. Euro). Und das, obwohl die Zuführung zur Zinszusatzreserve in Höhe von 60,3 Mio. Euro das Ergebnis belastet. Die Eigenkapitalquote konnte das Unternehmen mit 3,2 % im Vergleich zum Vorjahr stabil halten. Die Branche wies hier in 2019 lediglich 2,1 % auf.

Erfolgsfaktor kapitalmarktorientierte Altersvorsorge
„Wir bieten zeitgemäße Altersvorsorgeprodukte mit Renditechancen, die unsere Geschäftspartner und Kunden im anhaltenden Niedrig- und Negativzinsumfeld überzeugen“, sagt Frank Karsten, Vorstandsvorsitzender der Stuttgarter. Kapitalmarktorientierte Altersvorsorgekonzepte machen einen Anteil von rund 70 % am gesamten Neugeschäft der Stuttgarter Leben aus.

Die Stuttgarter modernisiert kontinuierlich ihre Vorsorgelösungen. So hat das Unternehmen jüngst ihr Angebot im Bereich Altersvorsorge vereinfacht und optimiert. Neben das Erfolgsmodell ihrer sicherheitsorientierten Indexrente index-safe stellt Die Stuttgarter seit Januar 2021 die neue, chancenorientierte Fondsrente performance+. „Beide Anlagekonzepte ermöglichen es unseren Kunden, auch in Zeiten von Negativzinsen mit chancenreicherem Sparen ein attraktives Vorsorgevermögen aufzubauen“, so Frank Karsten. „Damit können Vermittler jeden Kunden mit nur zwei Anlagekonzepten bedarfsgerecht und zeitgemäß beraten.“

Wachstumstreiber Nachhaltigkeit und Biometrie
In 2020 hat sich bei der Altersvorsorge das Thema Nachhaltigkeit als Wachstumstreiber erwiesen. Der Anteil der nachhaltigen Vorsorgelinie GrüneRente am Neugeschäft verdoppelte sich nahezu und beträgt mittlerweile 22,1 %. 2019 waren es 11,8 %. „Mit der GrüneRente können unsere Kunden für die eigene Zukunft und für die Zukunft der nachfolgenden Generationen einen wertvollen Beitrag leisten. Diese Möglichkeit haben im vergangenen Jahr so viele Menschen genutzt wie nie zuvor“, erläutert Frank Karsten. Mit der Einführung der GrüneRente hat sich Die Stuttgarter bereits 2013 als einer der Pioniere im Bereich der nachhaltigen Altersvorsorge positioniert.

Im Bereich der Biometrie hat sich „easi“, das ganzheitliche, preisoptimierte Konzept zur Einkommensabsicherung der Stuttgarter, seit Start im Sommer 2020 sehr schnell im Markt etabliert. Der Anteil am Neugeschäft der Berufsunfähigkeits- und Grundfähigkeitsversicherung stieg um insgesamt 42,6 %. Frank Karsten kommentiert: „Die gegenwärtige Corona-Krise führt zu einem veränderten Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung, sodass Risikovorsorge an Bedeutung gewinnt.“

Schaden- und Unfallbereich wächst ebenfalls
Auch in der Schaden- und Unfallsparte sind leistungsfähige und lebensnahe Produkte der Schlüssel zum Erfolg. Hier ist die Unfallversicherung von 107,1 Mio. Euro im Vorjahr auf 109 Mio. Euro um 1,8 % gewachsen. Gleichzeitig hat die Krankheitskostenversicherung mit um 16 % gestiegenen Beitragseinnahmen einen Sprung nach oben gemacht. Die Schaden-Kosten-Quote bleibt mit 87,3 % weiter auf stabilem Niveau (2019: 86,2 %). Der Markt weist hier ca. 90 % aus.

Ausblick auf Entwicklung 2021
​​​​​​​Frank Karsten blickt insgesamt mit Zuversicht in die Zukunft: „Wir sind sicher, dass wir uns auch weiterhin erfolgreich am Markt behaupten. Der Service für unsere Vermittler und der Bedarf unserer Kunden stehen im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. Und als starkes Unternehmen stellen wir uns weiterhin jeglichen Herausforderungen“.

Kennzahlen Leben (Stuttgarter Lebensversicherung a.G.)

Kennzahlen Leben (Stuttgarter Lebensversicherung a.G.)
​​​​​​​

Alle Werte 2020 vorläufig. Angaben zum 31.12. des jeweiligen Jahres. Quelle Marktdaten: GDV. Das gesamte Ergebnis 2020 der Stuttgarter wird mit dem Geschäftsbericht im 2. Quartal des laufenden Berichtsjahres auf www.stuttgarter.de/kennzahlen veröffentlicht.

Download Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung für redaktionelle Zwecke:
​​​​​​​
Frank Karsten, Vorsitzender der Vorstände der Stuttgarter Lebensversicherung a.G. und der Stuttgarter Versicherung AG

Pressemitteilung als PDF
Download

Über Die Stuttgarter:

Die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. ist als Muttergesellschaft der Stuttgarter Versicherungsgruppe in Form eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit (VVaG) allein den Interessen ihrer Versicherten verpflichtet. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf modernen Vorsorgelösungen in der Lebens- und Rentenversicherung sowie in der Unfallversicherung. Relevante Kennzahlen bestätigen seit vielen Jahren die Solidität des Unternehmens.

Ihr persönliche Ansprechpartnerin:

Dr. Linda Dahm

Dr. Linda Dahm

Leiterin Marketing

Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
Rotebühlstr. 120
70135 Stuttgart

0711 / 665 – 12 95
0711 / 665 – 15 15