Bild

Pressemitteilung

18. Oktober 2017

Die Stuttgarter schließt Verkauf von Lebensversicherungs-Beständen aus

  • Keine Einstellung des Neugeschäfts geplant – kein „Run-off“ bei der Stuttgarter
  • Vorstandsvorsitzender Frank Karsten sieht Chance für Versicherungsvereine

Stuttgart, 17. Oktober 2017 – Nach aktuellen Medienberichten wollen große Lebensversicherer ihre bestehenden Verträge verkaufen. Teilweise ist sogar von einer kompletten Einstellung des Neugeschäfts die Rede, dem so genannten „Run-off“. Im aktuell schwierigen Kapitalmarktumfeld mit historisch niedrigen Zinsen verunsichern solche Berichte Kunden und Vermittler gleichermaßen. Die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. bezieht dazu eindeutig Stellung „Wir geben unsere bestehenden Lebensversicherungsverträge nicht ab. Ganz im Gegenteil. Wir wollen unser erfolgreiches Neugeschäft weiter ausbauen“, stellt Vorstandsvorsitzender Frank Karsten klar.

Bei langfristigen Altersvorsorgeprodukten mit langen Laufzeiten von bis zu 30 Jahren kommt es auf Vertrauen an. Die Stuttgarter ist ihren Kunden und Geschäftspartnern ein verlässlicher Partner. Frank Karsten betont: „Wir stehen zu unseren zugesagten Garantien und tun alles, um unsere Versprechen zu erfüllen.“

Zukunftsfähig dank innovativer Altersvorsorgeprodukte
Die Stuttgarter warnt seit Langem vor der gesellschaftlichen Herausforderung Altersarmut. Zum Beispiel mit ihrer 2014 gestarteten „Initiative gegen Altersarmut“. Um den Menschen auch im aktuellen Niedrigzinsumfeld eine verlässliche Altersvorsorge zu ermöglichen, hat das Unternehmen seine Vorsorgelösungen in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt. Mit ihrem 2011 eingeführten Drei-Topf-Hybrid performance-safe und mit dem Marktstart ihrer Indexrente index-safe in 2016 hat Die Stuttgarter besonderen Weitblick und Mut zur Innovation bewiesen. Erfolgreich: Die Nachfrage der Kunden nach beiden Produkten war immens. Und sie steigt kontinuierlich. Der Anteil beider Produkte am Neugeschäft ist bis einschließlich September 2017 auf rund 56 Prozent gewachsen.

Vorstandschef sieht Chance auf Vertrauensgewinn
Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sind die Kunden der Stuttgarter gleichzeitig Vereinsmitglieder. Es stehen ausschließlich ihre Interessen im Blick, denn das Unternehmen muss keine Aktionärsinteressen berücksichtigen. Solidität, Stärke und Verlässlichkeit sind für Die Stuttgarter keine leeren Worte. Es sind ihre grundlegende Werte, in der Geschichte und Rechtsform des Unternehmens verankert. Vor diesem Hintergrund bietet die in den Medien losgetretene Debatte um den Run-off von Lebensversicherern auch Chancen, glaubt Frank Karsten: „Im weiteren Verlauf der Debatte könnte es durchaus sein, dass Verbraucher künftig bei der Wahl ihres Versicherers stärker als bisher auf dessen Rechtsform achten. Versicherungsvereine wie wir könnten in diesem Fall sogar zusätzliches Vertrauen gewinnen.“

Pressemitteilung als PDF

Download

Über Die Stuttgarter:

Die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. als Muttergesellschaft der Stuttgarter Versicherungsgruppe ist mit über 100 Jahren Tradition als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG) allein den Interessen ihrer Versicherten verpflichtet. Der Schwerpunkt der Stuttgarter liegt auf modernen Vorsorgelösungen in der Lebens- und Unfallversicherung. Relevante Kennzahlen bestätigen seit vielen Jahren die Verlässlichkeit, Solidität und Finanzstärke des Unternehmens.

Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Annibale Picicci

Annibale Picicci

Pressereferent

Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
Rotebühlstr. 120
70135 Stuttgart

0711 / 665 – 14 71    
0711 / 665 – 15 15