Bild

Stuttgarter BeratungsNavigator Online

Alle Neuerungen im Stuttgarter BeratungsNavigator Online und Informationen rund um unsere vergangenen Updates und Releases finden Sie hier im Überblick.

Release vom 31.8.2020

Neu: Unfall-Pflege-Rente für Personen ab 30 Jahren

Ab sofort können Sie im BeratungsNavigator Online die Unfall-Pflege-Rente für Personen ab 30 Jahren berechnen. Die neue Möglichkeit steht Ihnen im Erwachsenen-Tarif sowie im Tarif mit Leistung bei frauenspezifischen Krebserkrankungen zur Verfügung. Nutzen Sie die neue Berechnungsmöglichkeit zur Ansprache einer jüngeren Zielgruppe


Weniger Eingaben bei easi

In den Tarifen der Einkommensabsicherung müssen Sie jetzt noch weniger Angaben tätigen. Ab sofort ist "monatsgenau zum Geburtstag" bereits vorbelegt.
​​​​​​​

 

Was ist neu?

Update vom 1. Juli 2020

Ab dem 1. Juli 2020 steht Ihnen die neue Online-Version des Stuttgarter BeratungsNavigators im Extranet zur Verfügung. Freuen Sie sich auf viele Neuerungen.

Service und Darstellung

  • FlexRente invest: Fondsanlagen-Optimierer um einmalige Zahlungsweise erweitert.
    Für die FlexRente invest kann im Fondsanlagen-Optimierer das Verrentungskapital jetzt auch für einmalige Zahlungen berechnet werden.
  • Kommentierbare Geeignetheits- und Angemessenheitserklärung.
    Dem Wunsch, das PDF zur Geeignetheits- und Angemessenheitserklärung um eigene Kommentare zu ergänzen, sind wir nachgekommen. Das Anlegerprofil kann im Dokument jetzt um Gründe für die Auswahl des Produkts ergänzt werden.
Bild

eSignatur weiter ausgebaut: Mehr Tarife und keine Höchstgrenzen mehr.

  • Ob als Haupt- oder Zusatzversicherung: Alle Tarife mit Gesundheitsfragen sind ab sofort für die eSignatur geöffnet.
  • Das Gleiche gilt für arbeitgeberfinanzierte DirektRenten.
  • Es gibt keine Höchstgrenze für Monats- oder Einmalbeiträge bei Leben-Tarifen mehr.
Gut zu wissen: Tarife, die Sie elektronisch signieren können, sind in der Ergebnis-Übersicht mit einem eSignatur-Icon markiert.

Einen Einblick in die Vorteile der eSignatur erhalten Sie in unserem Leitfaden

Neuerungen in der Tarifwelt

  • Verständlich formuliert: Anträge mit Gesundheitsfragen.
    Wir haben die Fragen zur Gesundheit von Grund auf überarbeitet und für Sie und Ihren Kunden verständlicher gemacht. Um rechtssicher zu sein, beantworten Sie zukünftig bitte ausschließlich diese neu formulierten Fragen.
  • BasisRente trifft auf FONDSPiLOT: Stuttgarter Portfolio auswählen und von staatlicher Förderung profitieren.
    Der Weg zu den Stuttgarter Portfolios ist jetzt auch für die staatlich geförderte BasisRente performance-safe und BasisRente invest frei. Das passende Portfolio für Ihren Kunden können Sie im FONDSPiLOT ermitteln oder über die individuelle Fondsauswahl selbst auswählen.
  • Fondsauswahl bei invest-Tarifen: Diversifikation möglich, auch mit kleinem Budget.
    Die Mindestgrenze von 10 Euro pro Fonds ist aufgehoben. Das bedeutet: Auch mit kleinerem Budget kann jetzt eine Vielzahl an Fonds bespart werden. Für performance-safe-Tarife gilt weiterhin: Mindestens 10 % des Beitrags müssen pro Fonds investiert werden.
  • Neue Stuttgarter Privat-Haftpflicht: Mehr Leistungen und höhere Absicherung.
    Makler- und Mehrfachagenten können ihren Kunden mit dem neuen Privat-Haftpflicht-Tarif die Absicherung von bis zu 50 Mio. Euro für Personen-, Sach- und Vermögensschäden anbieten. Diese erhalten dabei immer – unabhängig von der gewählten Deckungssumme – ein starkes Bedingungswerk und umfangreiche Zusatzleistungen.

Neue Berufsunfähigkeits-Tarife: Noch mehr Kunden noch besser absichern.
 

  • 16 neue Berufsgruppen zur differenzierten und individuelleren Risiko-Einstufung stehen zur Auswahl.
  • Die BUV-PLUS premium wurde verbessert. Beispielsweise werden Leistungen aufgrund von Arbeitsunfähigkeit für bis zu 24 Monate gezahlt.
  • Die BU-Tarife sind jetzt auch für Schüler ab 10 Jahren beziehungsweise der 5. Klasse geöffnet und können inklusive einer Beitragsbefreiung bei Tod des Versorgers (Todesfall-Zusatzversicherung) abgeschlossen werden.
     

Flexibler, individueller und einfacher: GrundSchutz+ mit BU-Wechseloption und jetzt auch für Kinder.
 

  • Im mobil-Paket ist die versicherte Person jetzt auch abgesichert, wenn die Fahrerlaubnis nicht erteilt wird.
  • Die neue BU-Wechseloption ermöglicht es, bei bestimmten Ereignissen einen GrundSchutz-Vertrag in eine Berufsunfähigkeits-Versicherung umzustellen.
  • Kinder ab 5 Jahren können von nun an durch den Grundschutz+ abgesichert werden. Eine optionale Beitragsbefreiung bei Tod des Versorgers (Todesfall-Zusatzversicherung) ist möglich.
  • Viele weitere Leistungsauslöser wurden verbessert.
     

Weitere Neuerungen bei Berufsunfähigkeits-Tarifen und GrundSchutz+.
 

  • Der Beitrag kann bis zu einer Jahresrente von 36.000 Euro jährlich um 4 % oder 5 % gesteigert werden.
  • Eine garantierte Rentensteigerung ist jetzt auch mit 3 % wählbar. Studenten, Auszubildende und Hausfrauen können höhere Renten abschließen.
  • Die Bedingungen, zum Beispiel die Nachversicherungs- und Anpassungsoption, wurden prämien-neutral verbessert.
  • Das Endalter ist bei der Berechnung der Tarife auf 67 vorbelegt. So kommen Sie mit wenigen Eingaben schneller zum Ergebnis.
Bild

Übersicht herunterladen.

Alle Informationen zu den aktuellen Neuerungen erhalten Sie zusammengefasst in einem übersichtlichen PDF.

Ihr Feedback ist uns wichtig

Wir freuen uns über Ihre Verbesserungsideen und -wünsche, durch die wir Ihre Arbeit vereinfachen. Wenden Sie sich mit Ihrem Feedback zum Stuttgarter BeratungsNavigator Online gerne an das Team Beratungssoftware / Online Marketing (software@stuttgarter.de).

Archiv 2019

Update vom 1.1.2019

1.1.2019

Neuerungen in der Tarifwelt

  • Mehr Chancen auf Rendite und mehr Sicherheit: Neuerungen im Anlagekonzept index-safe.
  • Für den Nachwuchs vorsorgen wird einfacher.
  • Durch den Verzicht auf Kickbacks: Viele Fonds im Stuttgarter Fondsuniversum werden günstiger.
  • Erhöhung der BasisRente: Ihre Kunden haben die Wahl.
  • Beitragserhöhungen bei index- und performance-safe-Tarifen.
  • Berufsunfähigkeitsversicherung mit optimierten Tarifen.
  • Der Abschluss von Tarifen mit reduzierten Kosten wird einfacher.

Service und Darstellung

  • Neues Look-and-feel: Modern und für Tablets optimiert.
  • Mehr Durchblick für Ihre Kunden: Mit der Ergebnisübersicht als PDF.
  • Mit der neuen Suche den richtigen Tarif finden.
  • Verbesserte Bedienbarkeit der Angebotsverwaltung.
  • Eingeben statt nachfassen: Kürzere Prozesse durch erweiterte Gesundheitsfragen.
  • Für Sie freigeschaltet: Einmalbeitragstarife.
  • bAV-Beratungstool: Wir unterstützen Sie bei der Berechnung des verpflichtenden Arbeitgeberzuschusses.

Detaillierte Informationen zu allen Neuerungen können Sie als PDF herunterladen.

 

Update vom 1.7.2019

1.7.2019

Neuerungen in der Tarifwelt

  • Einmalig und nachhaltig: GrüneRente index-safe – Deutschlands erste grüne Indexrente.
  • Der neue GrundSchutz+. Die finanzielle Absicherung grundlegender Fähigkeiten.
  • Schwere-Krankheiten-Zusatzversicherung.
  • EbAV II: Erweiterung der Verbraucherinformation.
  • Unsere Unfallversicherungen: Jetzt noch flexibler.

Service und Darstellung

  • Intelligente Suche: Finden Sie den passenden Beruf im Handumdrehen.
  • Schneller durch den Antrag: Optionale Felder sind jetzt farblich markiert.

Detaillierte Informationen zu allen Neuerungen können Sie als PDF herunterladen.

Release vom 7.8.2019

7.8.2019

Der neue GrundSchutz+: Jetzt noch übersichtlicher

  • Das PDF zum Leistungsumfang haben wir komprimiert.
  • Die Darstellung der Gesundheitsfragen ist so angepasst, dass Sie jetzt klarer unterscheiden können, welche    Fragen auszufüllen sind – und welche nicht.

eSignatur: E-Mails an Ihre Kunden überarbeitet

  • Wir haben die E-Mails an Ihre Kunden ansprechender und verständlicher gestaltet.

Unfalltarife: Anzeige von Mindest- und Höchstbeträgen

  • Bei den Eingabefeldern der Versicherungssummen werden nun Mindest- und Höchstbeträge angezeigt.

Optimierung der Usability

  • Schluss mit der Suche in der langen Länderliste: Im Dropdown zum Feld "Geburtsland" werden Deutschland, Österreich, Schweiz und Türkei nun zur schnellen Auswahl vorangestellt.
  • Beim Ausfüllen des Antrags erhalten Sie jetzt eine Meldung, wenn die Überprüfung bei vers.diagnose vollständig durchgeführt ist.

Fehlerbehebungen

  • Einige kleine Fehler gehören nun der Vergangenheit an. Beispielsweise werden bei einem Unfalltarif die überflüssigen Pflichtfelder zur Berufseingabe bei Kindern nicht mehr angezeigt.

Relaunch des FondsanlagenOptimierers

  • Fondspolice oder Direktanlage in Fonds? Mit diesem Tool können Sie Verrentungskapital und Nettorente beider Optionen vergleichen. Und das intuitiv in neuem Design – zum Beispiel auch auf Ihrem Tablet.

Update vom 1.1.2020

Im neuen Look: Das Stuttgarter Beratungstool Anlegerprofil (IDD).

Das bewährte Stuttgarter Beratungstool Anlegerprofil hilft Ihnen bereits bei der Ermittlung der Geeignetheits- und Angemessenheitserklärung. Damit Ihnen diese Arbeit jetzt noch leichter von der Hand geht, haben wir es moderner und übersichtlicher gestaltet: Mit neuen Grafiken, modernen Funktionen und nützlichen Hinweisen.

NEU: Der Stuttgarter FONDSPiLOT – Erfolgspotenziale der fondsgebundenen Altersvorsorge einfach, schnell und noch sicherer nutzen.

Mit dem FONDSPiLOT bieten wir Ihnen eine innovative Lösung, die Sie entlastet, Ihre Beratung erleichtert und Ihnen zusätzliche Sicherheit bei der Vermittlung unserer Fondsprodukte gibt:

  • Ermittlung eines Anlegerprofils und Vorschlag eines dazu passenden gemanagten Portfolios.
  • Dokumentation der Geeignetheit- und Angemessenheit.
  • 5 gemanagte Portfolios, vor allem bestehend aus kostengünstigen Indexfonds (ETF).
  • Automatische und kostenfreie Portfolioanpassung während der gesamten Vertragslaufzeit durch SAM – Stuttgarter Automatisches Management. Ein für die langfristige Altersvorsorge entwickelter Algorithmus.
  • Unterstützt Sie bei der Beratung und Vermittlung reiner Fondspolicen sowie von Hybridprodukten der Stuttgarter.

Neuerungen in der Tarifwelt.

  • GrüneRente mit neuem Wertsicherungsfonds: Der bisherige Wertsicherungsfonds der GrüneRente wird durch den von der DWS gemanagten nachhaltigen Wertsicherungsfonds „DWS Garant 80 Nachhaltigkeit“ abgelöst.
  • Das Fondsuniversum expandiert: Wir haben das Fondsuniversum vor allem im Bereich der nachhaltigen Fonds und der ETFFonds erweitert. Zudem sind die gemanagten Portfolios des FONDSPiLOT über die individuelle Fondsauswahl wählbar.
  • Mit kleinem Beitrag starten und zukünftig die Beiträge flexibel erhöhen: Kunden, die einen neuen index-safe oder performance-safe-Vertrag abschließen, können nun ihre Beiträge im Lauf des Vertragslebens auf bis zu 500 Euro im Monat erhöhen. Bei invest-Tarifen ist sogar eine Erhöhung auf bis zu 1.000 Euro im Monat möglich.

Verbesserte Annahmerichtlinien bei den biometrischen Produkten (BU / GrundSchutz+ / Risikolebensversicherung).

  • Viele Bachelor-Studiengänge erhalten durch eine verbesserte Berufsgruppen-Einstufung günstigere Prämien.
  • Die BU-Option zur Kindervorsorge wird um den GrundSchutz+ erweitert.
  • Die Regelungen für Studierende in "bevorzugten" Studiengängen werden verbessert, zum Beispiel durch Erhöhung der maximal möglichen BU-Rente auf 24.000 Euro im Jahr. Wird das Studium erfolgreich beendet, kann die Jahresrente auf maximal 30.000 Euro erhöht werden.
  • Beitragserhöhungen eines Hauptvertrags mit BUZ-B Xpress sind bis zu maximal 3.600 Euro im Jahr (bisher 3.000 Euro im Jahr) möglich.

bAV: Neuer GKV-Freibetrag wird bei der Berechnung der Nettorente berücksichtigt

  • Das Gesetz zur Novellierung der Verbeitragung von Betriebsrenten führt zu einer Beitragsentlastung der Betriebsrentner. Bis zu einem Betrag von 159,25 € (Stand 01.01.2020) zahlen Pflichtversicherte keine gesetzlichen Krankenkassenbeiträge für Rentenleistungen aus der Betriebsrente. In allen Beratungstools wird der neue Freibetrag bei der Berechnung der Nettorente berücksichtigt.

Release vom 21.1.2020

Neues Beratungstool: Der Stuttgarter Soli-Rechner.

Altersvorsorge statt Solidaritätszuschlag. Werfen Sie mit uns gemeinsam einen Blick in die Zukunft – ins Jahr 2021.

Dann wird sich der Solidaritätszuschlag für rund 97 Prozent der Lohn- und Einkommenssteuerzahler verringern oder sogar komplett wegfallen. Für viele Menschen in Deutschland bedeutet das: Sie können sich über mehr Nettogehalt im Jahr freuen.

Eine gute Gelegenheit, diese Ersparnis in den Ausbau der Altersvorsorge zu investieren. Das Beste daran: der Kunde kann bei der betrieblichen Altersversorgung oder Basisrente sogar zusätzliche Steuervorteile für sich nutzen.

Berechnen Sie jetzt mit dem neuen Stuttgarter Soli-Rechner schnell und einfach die individuelle Ersparnis. Und die Höhe des Beitrags, den der Kunde in Zukunft für eine bAV oder eine Basisrente verwenden kann.

Sie finden unseren Soli-Rechner bei den Beratungstools oder direkt unter www.stuttgarter.de/solirechner

 

Simulation von Zuzahlungen bei der RiesterRente.

Diese ist jetzt auch möglich, wenn Sie den Eigenbeitrag individuell vorgeben. Sie wird im Versorgungsvorschlag und in den Details zum Angebot angezeigt.

 

Fondsverteilung im Detail.

Die Portfolios im FONDSPiLOT zeigen Ihnen jetzt die prozentuale Verteilung der einzelnen Fonds an.

Release vom 5.2.2020

Einfach beantragen: Risikolebensversicherung mit vereinfachter Gesundheitserklärung.

Um einen Darlehensvertrag abzusichern, ist eine Risikolebensversicherung die erste Wahl. Oft verlangen Kreditgeber sie als Sicherheit. Sie können Ihren Kunden bei der Stuttgarter eine Risikolebensversicherung mit vereinfachter Gesundheitserklärung bei Immobilien- und Praxisfinanzierung abschließen. Und das jetzt auch online beantragen. 

So geht es: Im Stuttgarter BeratungsNavigator direkt per Checkbox auswählen – mit nur einem Klick:

Anschließend muss Ihr Kunde bei Antragstellung nur noch den Darlehensvertrag nachweisen (Kopie genügt)


Details gefällig? Die Index-Factsheets helfen Ihnen weiter.

Strategie, Basisdaten, Zusammensetzung und Performance unserer Indices Stuttgarter M-A-X und GrüneRente Index können Sie ab jetzt direkt bei der Auswahl der Überschussbeteiligung als PDF abrufen oder herunterladen.

Release vom 4.3.2020

bAV Direktversicherung: Dynamischer Beitrag mit maximaler staatlicher Förderung.

Lassen Sie Ihren Kunden dauerhaft vom maximal förderfähigen Beitrag profitieren. Wählen Sie dazu einfach den gewünschten Höchstbeitrag gemäß 4% oder 8% der Beitragsbemessungsgrenze (West) aus. Beitrag und Zuwachsprogramm werden entsprechend der Beitragsbemessungsgrenze automatisch dazu gewählt.

 

Soli-Rechner: Jetzt für alle drei Schichten der Altersvorsorge.

Egal ob betriebliche Alterversorgung, BasisRente oder PrivatRente: Die Einsparungen beim Solidaritätszuschlag für die Altersvorsorge zu nutzen ist immer sinnvoll. Den Link zum Soli-Rechner für alle drei Varianten finden Sie im Bereich "Beratung" unter dem Link "Soli-Rechner".
 

Einzel-Unfall-Tarife: Übernahme der ausgewählten Leistungsarten.

Sie haben Leistungsarten ausgewählt, beziffert und möchten dann den Tarif wechseln. Bisher wurden Ihre Leistungsarten gelöscht. Damit Ihre Eingabe schneller geht, bleiben Ihnen diese Daten nun erhalten.

 

Unfallvorsorge aktiv: Einblick in die Gesundheitsfragen.

Mit Gesundheitsfragen oder ohne? Sie erhalten bereits bei der Auswahl der Versicherungsleistung diese Information zu den Tarifvarianten im Überblick. Eine PDF-Vorschau zeigt Ihnen, welche Gesundheitsfragen bei Antragstellung zu beantworten sind.
 

Anlegerprofil (IDD): Optimierung der Tarif-Empfehlungen.

Um dem Kunden eine performance- oder invest-Tarif empfehlen zu können, sollte er sich mit Aktien, Fonds/ETFs, sowie in Lebens- oder Rentenversicherungen auskennen. Darauf weisen wir nun auf der Empfehlungsseite gesondert hin.