Bild
Update Juli 2020

Was ist neu?

Service und Darstellung

  • FlexRente invest: Fondsanlagen-Optimierer um einmalige Zahlungsweise erweitert.
    Für die FlexRente invest kann im Fondsanlagen-Optimierer das Verrentungskapital jetzt auch für einmalige Zahlungen berechnet werden.
  • Kommentierbare Geeignetheits- und Angemessenheitserklärung.
    Dem Wunsch, das PDF zur Geeignetheits- und Angemessenheitserklärung um eigene Kommentare zu ergänzen, sind wir nachgekommen. Das Anlegerprofil kann im Dokument jetzt um Gründe für die Auswahl des Produkts ergänzt werden.
Bild

eSignatur weiter ausgebaut: Mehr Tarife und keine Höchstgrenzen mehr.

  • Ob als Haupt- oder Zusatzversicherung: Alle Tarife mit Gesundheitsfragen sind ab sofort für die eSignatur geöffnet.
  • Das Gleiche gilt für arbeitgeberfinanzierte DirektRenten.
  • Es gibt keine Höchstgrenze für Monats- oder Einmalbeiträge bei Leben-Tarifen mehr.
Gut zu wissen: Tarife, die Sie elektronisch signieren können, sind in der Ergebnis-Übersicht mit einem eSignatur-Icon markiert.

Einen Einblick in die Vorteile der eSignatur erhalten Sie in unserem Leitfaden

Neuerungen in der Tarifwelt

  • Verständlich formuliert: Anträge mit Gesundheitsfragen.
    Wir haben die Fragen zur Gesundheit von Grund auf überarbeitet und für Sie und Ihren Kunden verständlicher gemacht. Um rechtssicher zu sein, beantworten Sie zukünftig bitte ausschließlich diese neu formulierten Fragen.
  • BasisRente trifft auf FONDSPiLOT: Stuttgarter Portfolio auswählen und von staatlicher Förderung profitieren.
    Der Weg zu den Stuttgarter Portfolios ist jetzt auch für die staatlich geförderte BasisRente performance-safe und BasisRente invest frei. Das passende Portfolio für Ihren Kunden können Sie im FONDSPiLOT ermitteln oder über die individuelle Fondsauswahl selbst auswählen.
  • Fondsauswahl bei invest-Tarifen: Diversifikation möglich, auch mit kleinem Budget.
    Die Mindestgrenze von 10 Euro pro Fonds ist aufgehoben. Das bedeutet: Auch mit kleinerem Budget kann jetzt eine Vielzahl an Fonds bespart werden. Für performance-safe-Tarife gilt weiterhin: Mindestens 10 % des Beitrags müssen pro Fonds investiert werden.
  • Neue Stuttgarter Privat-Haftpflicht: Mehr Leistungen und höhere Absicherung.
    Makler- und Mehrfachagenten können ihren Kunden mit dem neuen Privat-Haftpflicht-Tarif die Absicherung von bis zu 50 Mio. Euro für Personen-, Sach- und Vermögensschäden anbieten. Diese erhalten dabei immer – unabhängig von der gewählten Deckungssumme – ein starkes Bedingungswerk und umfangreiche Zusatzleistungen.

Neue Berufsunfähigkeits-Tarife: Noch mehr Kunden noch besser absichern.
 

  • 16 neue Berufsgruppen zur differenzierten und individuelleren Risiko-Einstufung stehen zur Auswahl.
  • Die BUV-PLUS premium wurde verbessert. Beispielsweise werden Leistungen aufgrund von Arbeitsunfähigkeit für bis zu 24 Monate gezahlt.
  • Die BU-Tarife sind jetzt auch für Schüler ab 10 Jahren beziehungsweise der 5. Klasse geöffnet und können inklusive einer Beitragsbefreiung bei Tod des Versorgers (Todesfall-Zusatzversicherung) abgeschlossen werden.
     

Flexibler, individueller und einfacher: GrundSchutz+ mit BU-Wechseloption und jetzt auch für Kinder.
 

  • Im mobil-Paket ist die versicherte Person jetzt auch abgesichert, wenn die Fahrerlaubnis nicht erteilt wird.
  • Die neue BU-Wechseloption ermöglicht es, bei bestimmten Ereignissen einen GrundSchutz-Vertrag in eine Berufsunfähigkeits-Versicherung umzustellen.
  • Kinder ab 5 Jahren können von nun an durch den Grundschutz+ abgesichert werden. Eine optionale Beitragsbefreiung bei Tod des Versorgers (Todesfall-Zusatzversicherung) ist möglich.
  • Viele weitere Leistungsauslöser wurden verbessert.
     

Weitere Neuerungen bei Berufsunfähigkeits-Tarifen und GrundSchutz+.
 

  • Der Beitrag kann bis zu einer Jahresrente von 36.000 Euro jährlich um 4 % oder 5 % gesteigert werden.
  • Eine garantierte Rentensteigerung ist jetzt auch mit 3 % wählbar. Studenten, Auszubildende und Hausfrauen können höhere Renten abschließen.
  • Die Bedingungen, zum Beispiel die Nachversicherungs- und Anpassungsoption, wurden prämien-neutral verbessert.
  • Das Endalter ist bei der Berechnung der Tarife auf 67 vorbelegt. So kommen Sie mit wenigen Eingaben schneller zum Ergebnis.
Bild

Übersicht herunterladen.

Alle Informationen zu den aktuellen Neuerungen erhalten Sie zusammengefasst in einem übersichtlichen PDF.