Pressemitteilung

Zehn „Stuttgarter des Jahres“ für ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet

• Ehrenamtspreis „Stuttgarter des Jahres“ zum dritten Mal verliehen
• Zehn Gewinner nehmen insgesamt 30.000 Euro Preisgeld entgegen

 

Stuttgart, 23. März 2016 – Die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. hat zusammen mit der Stuttgarter Zeitung zum dritten Mal den Ehrenamtspreis „Stuttgarter des Jahres“ verliehen. Der mit insgesamt 30.000 Euro dotierte Preis zeichnet zehn Menschen aus, die sich im Raum Stuttgart in besonderer Weise ehrenamtlich sozial engagieren. Bei der feierlichen Ehrung am 21. März in den Stuttgarter Wagenhallen nahmen die Gewinner ein Preisgeld von je 3.000 Euro entgegen.

 

Auszeichnung für die stillen Helden der Stadt
Als „Stuttgarter des Jahres“ werden Bürger ausgezeichnet, die sich in den unterschiedlichsten Bereichen gemeinnütziger Arbeit engagieren. Damit leisten sie einen unverzichtbaren Beitrag für die Menschen in der Metropole. Sie pflegen kranke Nachbarn, geben kostenlos Musikunterricht oder unterstützen Migranten bei Behördengängen. Mit rund 158.000 Menschen engagiert sich in Stuttgart und Umgebung etwa jeder Dritte über 18 Jahren regelmäßig ehrenamtlich. „Wir haben in den letzten Wochen viele großartige Projekte und überaus engagierte Persönlichkeiten kennengelernt. Alle diese Menschen wirken im Stillen und sind dennoch unverzichtbar für unsere Gesellschaft“, kommentiert Frank Karsten, Vorstandsvorsitzender der Stuttgarter, das bemerkenswerte Engagement dieser Menschen. „Wir sind der Meinung, dass dieser selbstlose Einsatz der vielen ehrenamtlich Tätigen gewürdigt werden muss. Deshalb haben wir 2014 zusammen mit der Stuttgarter Zeitung den 'Stuttgarter des Jahres' ins Leben gerufen. Die Auszeichnung soll besondere ehrenamtliche Leistungen honorieren. Damit möchten wir Menschen zusätzlich motivieren, sich für ihr Umfeld einzubringen“, erläutert Frank Karsten weiter.

 

Preisträger von Paten vorgeschlagen
Ehrenamtliche Helfer machen um sich und ihr Engagement für gewöhnlich kein Aufhebens. Daher haben sich die Initiatoren für ein besonderes Bewerbungsverfahren entschieden: Die Kandidaten konnten sich nicht selbst bewerben, sondern mussten von sogenannten Paten vorgeschlagen werden. Aus den Einreichungen hat die sechsköpfige Jury zehn Gewinner gewählt.

Zu den Juroren gehörten neben Frank Karsten und Joachim Dorfs, Chefredakteur der Stuttgarter Zeitung, vier weitere Stuttgarter Persönlichkeiten: Dr. Ulrike Groos (Leiterin des Kunstmuseums Stuttgart), Gökay Sofuoglu (Landesvorsitzender der Türkischen Gemeinde in Baden-Württemberg), Renate Riek-Bauer (Volleyball-Rekord-Nationalspielerin) sowie Bernhard Schwarz (Geschäftsführer von Dinkelacker-Schwaben Bräu).

 

Die zehn „Stuttgarter des Jahres“

  • Dominik Braun: Organisiert mit seinen Schülern die Hausaufgabenhilfe für Flüchtlingskinder
  • Petra Reichelt: Setzt sich in der Second-Hand-Boutique PragA für Langzeitarbeitslose Frauen ein
  • Roland Baur: Ist bei der AIDS-Hilfe engagiert und Mitbegründer des Vereins JES (Junkies, Ehemalige, Substituierte)
  • Dietmar Böhringer: Leitet den „etwas anderen Singkreis“, der aus blinden und sehbehinderten Sängerinnen und Sängern besteht
  • Julia Schäuble: Engagiert sich für demenzkranke Senioren im Gradmann Haus, Stuttgart-Kaltental
  • Christian Menzel, Dr. Stephan Rauscher, Dr. Simon Reichenauer: Organisieren medizinische Sprechstunden für Flüchtlinge
  • Jutta Schüle: Organisiert ein Tanzprojekt für Menschen mit und ohne Handicap im Tanzlokal Melodie, Bad Cannstatt
  • Nilgün Tasman und Hans Ulrich Scholpp: Setzen sich auf vielfältige Weise für Flüchtlinge und Obdachlose (Tischlein deck' dich) ein
  • Margot Dorn: Versorgt Menschen am Rande der Gesellschaft medizinisch im MedMobil Stuttgart
  • Hans-Dieter Mechler: Baute die Initiative VerA in der Region Stuttgart auf und möchte damit Ausbildungsabbrüche stoppen

 

Material zur kostenfreien Nutzung
 

  • Foto der Gewinner, Paten und Juroren:

Erste Reihe von links: Dominik Braun (Gewinner) und die Klasse 10a des Königin-Charlotte-Gymnasiums (Paten); zweite Reihe von links: Dietmar Böhringer (Gewinner), Sonja Prinz (Patin), Margot Dorn (Gewinnerin), Gökay Sofuoglu (Juror), Roland Baur (Gewinner), Jutta Schüle (Gewinnerin), Ulrike Groos (Jurorin), Hand-Dieter Mechler (Gewinner), Hannelore Mechler (Patin), Nilgün Tasman (Gewinnerin), Leyla Demirhan (Patin); dritte Reihe von links: Simon Reichenauer (Gewinner), Axel Enninger (Pate), Christian Menzel (Gewinner) mit KCG-Schülern, Stephan Rauscher (Gewinner), Sylvia Schweizer (Patin), Bernhard Schwarz (Juror), Julia Schäuble (Gewinnerin), Frank Karsten (Juror), Michael Heil (Pate), Joachim Dorfs (Juror), Petra Reichelt
(Gewinnerin), Hans-Ulrich Scholpp (Gewinner), Renate Riek-Bauer (Jurorin) mit Schülern.
Foto: Lichtgut / Achim Zweygarth

Download

  • Logo der Initiative „Stuttgarter des Jahres“:

Download

  • Kurzfilme über die Gewinner und ihre ehrenamtliche Arbeit:

 

 

 

Über die Stuttgarter:
Die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. als Muttergesellschaft der Versicherungsgruppe ist mit über 100 Jahren Tradition als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG) allein den Interessen seiner Versicherten verpflichtet. Der Schwerpunkt der Stuttgarter liegt auf modernen Vorsorgelösungen in der Lebens- und Unfallversicherung. Relevante Kennzahlen bestätigen seit vielen Jahren regelmäßig die Verlässlichkeit, Solidität und Finanzstärke des Unternehmens.

 

Annibale Picicci
Pressereferent
Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
Rotebühlstr. 120
70135 Stuttgart

 

Telefon: 0711 / 665 – 14 71    
Telefax: 0711 / 665 – 15 15
E-Mail: presse@stuttgarter.de

 

Zurück zum PressebereichPresse

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Zögern Sie nicht und nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Mehr