Pressemitteilung

Neue Index-Rechner App der Stuttgarter zeigt Renditechancen

• Index-Rechner App vergleicht Indizes im Markt mit dem Stuttgarter M-A-X Multi-Asset Index
• Kunden können mit dem innovativen M-A-X auf breite Risikostreuung in vier Anlageklassen setzen

 

Stuttgart, 4. Februar 2016 – Ab sofort bietet die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. eine mobile Applikation für Apple- und Android-Geräte zur Orientierung bei Indexpolicen an. Die Index-Rechner
App ermöglicht einen Vergleich verschiedener Indizes unter Renditegesichtspunkten. Sie stellt über eine Vergangenheitsbetrachtung die Rendite des Stuttgarter M-A-X Multi-Asset Index (M-A-X)
anderen Indizes gegenüber. So können Vermittler und Kunden indexgebundene Rentenversicherungen auf dem deutschen Markt erstmalig einfach vergleichen und individuelle Anlageentscheidungen ableiten. Der Vorsorgeversicherer hat den neuen Index-Rechner gemeinsam mit dem Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) entwickelt.

 

Durchschnittliche Rendite vergleichen
„Der Index-Rechner dient dazu, die Renditechancen von index-safe besser einschätzen zu können. Unsere App stellt die Rendite des Index unseres Produkts anderen Indexmodellen im Markt gegenüber“, erklärt Irina Keln, Leiterin Beratungs-Software und Online-Marketing. Für diesen Vergleich stehen unterschiedliche Indizes (Euro Stoxx 50, DAX, DAX RC 20 %, Europa Aktienindex mit ISC) zur Verfügung. Darüber hinaus werden verschiedene Möglichkeiten der Renditebeschränkung (Cap oder Indexquote) berücksichtigt. Irina Keln führt weiter aus: „Der Index-Rechner ermittelt die durchschnittliche Rendite des zu vergleichenden Indexes in einer Vergangenheitsbetrachtung für die Jahre 2000 bis 2015. Diese berechnete Durchschnittsrendite wird der des Stuttgarter M-A-X mit aktueller Partizipationsquote gegenübergestellt.“ Zudem vergleicht die App auch den Anteil der positiven Indexjahre in diesem Zeitraum.

 

Der M-A-X nutzt vier verschiedene Anlageklassen
Der exklusiv für Die Stuttgarter aufgelegte M-A-X Multi-Asset Index macht das Produkt index-safe im Vergleich zu Indexpolicen anderer Anbieter einzigartig am Markt. Der M-A-X kann in vier verschiedene Anlageklassen investieren: weltweite Aktien, europäische Immobilienaktien, Gold sowie europäische Staats- und Unternehmensanleihen. Der Stuttgarter M-A-X gewichtet die vier Anlageklassen mithilfe eines intelligenten Trendsteuerungssystems. Die Anlageklasse, die sich in den letzten drei Monaten am besten entwickelt hat, wird mit 50 Prozent am stärksten im Index gewichtet. Die zweitbeste mit 30 Prozent und die drittbeste mit 20 Prozent. Die Anlageklasse mit der schlechtesten Wertentwicklung in den letzten drei Monaten wird nicht im Index berücksichtigt. Alle drei Monate wird die Zusammensetzung des M-A-X angepasst. Die intelligente Mischung der Anlageklassen reduziert die Kursschwankungen. Der ausgeglichene Stuttgarter M-A-X ist in index-safe die Basis für mehr Jahre mit positiver Rendite und damit für eine attraktive Durchschnittsrendite. Davon profitiert der Kunde und das macht index-safe stark für die Zukunft.

 

Die Stuttgarter Index-Rechner App ist über folgende Download-Links erhältlich:
Im Apple App Store
Im Google Play Store

 

Weiterführende Informationsmaterialien für die redaktionelle Arbeit:

Bildmaterial zu Irina Keln:
Download

 

Über die Stuttgarter:
Die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. als Muttergesellschaft der Versicherungsgruppe ist mit über 100 Jahren Tradition als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG) allein den Interessen seiner Versicherten verpflichtet. Der Schwerpunkt der Stuttgarter liegt auf modernen Vorsorgelösungen in der Lebens- und Unfallversicherung. Relevante Kennzahlen bestätigen seit vielen Jahren regelmäßig die Verlässlichkeit, Solidität und Finanzstärke des Unternehmens.

 

Annibale Picicci
Pressereferent
Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
Rotebühlstr. 120
70135 Stuttgart

 

Telefon: 0711 / 665 – 14 71    
Telefax: 0711 / 665 – 15 15
E-Mail: presse@stuttgarter.de

 

Zurück zum PressebereichPresse

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Zögern Sie nicht und nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Mehr