Pressemitteilung

Die Stuttgarter erzielt mit Unfallversicherung erstmals über 100 Millionen Euro Beitragseinnahmen

• Gesamte Beitragseinnahmen der Stuttgarter Versicherung AG steigen 2016 um 5,5 Prozent
• Anteil des Unfallbereichs beträgt 100,1 Mio. Euro

• Schaden-Kosten-Quote verbessert sich auf 85,8 Prozent

 

Stuttgart, 7. März 2017 – Der Stuttgarter Versicherung AG ist es im Geschäftsjahr 2016 trotz der schwierigen Marktbedingungen gelungen, ihr Wachstum fortzusetzen. Nach den vorläufigen Kennzahlen weist das Unternehmen der Stuttgarter Versicherungsgruppe für den Schaden- und Unfallbereich Beitragseinnahmen von insgesamt 112,1 Mio. Euro aus. Das entspricht einem Plus von 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (106,3 Mio. Euro). Die Stuttgarter erreicht damit den höchsten Wert in der über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

 

Von den gesamten Beitragseinnahmen erwirtschaftet Die Stuttgarter allein mit dem Unfallbereich 100,1 Mio. Euro. Mit diesem Betrag überschreitet das Unternehmen erstmals die 100-Millionen-Euro-Marke. Der Unfallbereich wächst damit um 5,4 Prozent (2015: 95,0 Mio. Euro). Im Vergleich dazu legt der Markt nur moderat um 1,0 Prozent zu. Der Bereich Krankheitskostenversicherung hat sich ebenfalls hervorragend entwickelt: Mit der zweitgrößten Sparte nach Unfall nimmt Die Stuttgarter Beiträge von 4,9 Mio. Euro ein. Das sind 11,9 Prozent mehr als im Jahr zuvor (4,3 Mio. Euro).

 

Auch bei der Anzahl der Verträge verläuft die Entwicklung der Stuttgarter überdurchschnittlich: Der gesamte Schaden- und Unfallbestand des mittelständischen Versicherers wächst um 2,3 Prozent. Die Schaden-Kosten-Quote verbessert sich von 90,8 Prozent im Vorjahr auf 85,8 Prozent.

 

Vorstandsvorsitzender Frank Karsten erklärt: „Dass sich unser Geschäft im Schaden- und Unfallbereich so positiv entwickelt hat, dafür sind im Wesentlichen drei Aspekte entscheidend: unsere einfachen Antragsprozesse, unsere schnelle Schadensregulierung sowie unsere hohe Service- und Produktkompetenz.“ Unabhängige Analysen bestätigen die große Beliebtheit der Stuttgarter regelmäßig. So haben zum Beispiel die freien Vermittler Die Stuttgarter unter die Top 10 der Unfallanbieter gewählt (Quelle: Favoriten Unfallversicherung freie Vermittler, 4. Quartal 2016, AssCompact Trends IV/2016).

 

„Unsere Kernkompetenz liegt seit Jahren auf Vorsorgelösungen speziell im Leben- und Unfallbereich. Diese Kompetenz kommt im Markt an“, führt Frank Karsten aus. Der Unternehmenslenker ist überzeugt: „Das aktuelle Geschäftsergebnis zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Das macht uns Mut, den eingeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen.“

 

Unternehmenskennzahlen der Stuttgarter Versicherung AG im Überblick

 

Alle Werte 2016 vorläufig. Angaben zum 31.12. des jeweiligen Jahres. Quelle Marktdaten: GDV. Das gesamte Ergebnis 2016 der Stuttgarter Versicherung AG wird mit dem Geschäftsbericht im 2. Quartal des laufenden Berichtsjahres auf www.stuttgarter.de/kennzahlen veröffentlicht.

 

Hochauflösendes Bildmaterial zur kostenfreien Nutzung für redaktionelle Zwecke:

Frank Karsten, Vorstandsvorsitzender der Stuttgarter Lebensversicherung a.G.

 

 

Über die Stuttgarter:
Die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. als Muttergesellschaft der Stuttgarter Versicherungsgruppe ist mit über 100 Jahren Tradition als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG) allein den Interessen ihrer Versicherten verpflichtet. Der Schwerpunkt der Stuttgarter liegt auf modernen Vorsorgelösungen in der Lebens- und Unfallversicherung. Relevante Kennzahlen bestätigen seit vielen Jahren die Verlässlichkeit, Solidität und Finanzstärke des Unternehmens.

 

Annibale Picicci
Pressereferent
Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
Rotebühlstr. 120
70135 Stuttgart

 

Telefon: 0711 / 665 – 14 71    
Telefax: 0711 / 665 – 15 15
E-Mail: presse@stuttgarter.de

 

Zurück zum PressebereichPresse

Pressekontakt

Haben Sie Fragen zu unserem Unternehmen oder unseren Produkten? Wir helfen Ihnen gern persönlich weiter. Nehmen Sie einfach Kontakt mit unserer Pressestelle auf! Mehr