Gewinner des „InnoWard" 2012

Gewinner des „InnoWard" 2012

Die von den Auszubildenden der Stuttgarter initiierte Blutspendeaktion hat den „InnoWard" 2012 erhalten. Personalchef Hanspeter Mangold, Ausbildungsreferent Hans-Martin Schweizer und die Auszubildenden Natalie Pendzialek und Christina Ziegler nahmen im September 2012 bei einer feierlichen Veranstaltung in Dortmund den Bildungspreis der Deutschen Versicherungswirtschaft in der Kategorie „Berufliche Erstausbildung" entgegen. Der InnoWard wird seit 2005 jährlich auf dem Bildungskongress für außergewöhnliche Initiativen der Assekuranz und neue Ideen in der Bildungsarbeit verliehen.

„Das ist eine tolle Ehrung für unseren Nachwuchs! Mit der Blutspendeaktion haben unsere Auszubildenden bereits zum Start ihrer beruflichen Laufbahn enorme Eigenverantwortung und gesellschaftliches Engagement bewiesen. Nicht nur, dass die Idee in ihrem Kreis entstanden ist, sie wurde anschließend, zusätzlich zu den vorgegebenen Lehrinhalten, mit großem Engagement eigenständig umgesetzt", erklärte Hanspeter Mangold auf der Preisverleihung. Ausgangspunkt war die Regulierung eines Leistungsfalls, bei dem der Versicherte sehr viel Blut verloren hatte und viele Konserven benötigte. Dies führte den Auszubildenden, die sonst die unterschiedlichen Bereiche der Unfall- und Lebensversicherung durchlaufen, eindrucksvoll vor Augen, dass sehr viele Gefahren versicherbar sind. Blut ist mit einer finanziellen Absicherung jedoch nicht zu ersetzen. Schnell war die Idee geboren, nicht nur Leben zu „ver"-sichern, sondern auch zu sichern – in Form einer Blutspendeaktion.

So wurde der Blutspendetag, der in den Räumen der Stuttgarter stattfand, im Detail konzipiert und geplant: Kontaktaufnahme mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK), Organisationsplanung mit der Abteilung Projektmanagement, Ermittlung des Raum- und Parkplatzbedarfs, Entwicklung von Werbemaßnahmen mit dem Marketing, Belegen von Brötchen zur Stärkung der Spender nach der Blutentnahme und vieles mehr. Ganz bewusst wurde die gesamte Aktion lehrjahrübergreifend gestaltet, um die Zusammenarbeit und den Teamgedanken zu fördern. Mit Erfolg: Nicht nur Mitarbeiter der Stuttgarter, sondern auch viele Bürger aus der Nachbarschaft folgten dem Aufruf, als „Lebensretter" die Aktion mit ihrer Blutspende zu unterstützen. Ausbildungsreferent Hans-Martin Schweizer: „Aus einer ersten Idee haben unsere Azubis ein lokales und soziales Projekt gemacht, das im Ernstfall jedem zu Gute kommen könnte. Daher gehört der jährliche Blutspendetag bei der Stuttgarter ab sofort fest zum Ausbildungsplan."

Bewerbungstipps

Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie Ihre Fähigkeiten gewinnbringend bei uns einbringen können, dann sollten Sie sich bewerben. Hier ein paar Tipps für Ihre Bewerbung. Mehr